Sehschule

Das Berufsbild der Orthoptistin gehört zu den Medizinal­fachberufen im Gesund­heits­wesen. Sehschulen sind Ein­richtungen, u. a. in Augenarztpraxen, in denen Orthoptistinnen in Zusammen­arbeit mit Augen­ärzten in der Vorbeugung (Prävention), Erkennung (Diagnostik) und Behandlung (Therapie) von

  • Schielerkrankungen (Strabismus)
  • Schwachsichtigkeiten (Amblyopie)
  • Störungen des ein- und beidäugigen Sehens
  • Augenzittern (Nystagmus)
  • Augenbewegungsstörungen

tätig sind.

Auch Beschwerden wie Kopf­schmerzen, Doppeltsehen, tränende Augen oder Licht­empfindlich­keit sowie Seh­störungen bei der Bildschirm­arbeit können in der Seh­schule abgeklärt werden. Somit versorgen Orthoptistinnen Patienten aller Altersgruppen.

Präventiv werden vorwiegend Kinder im Säuglings- und Kleinkind­alter untersucht. Augenärzte empfehlen, jedes Kind spätestens zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr untersuchen zu lassen. Bei familiärer Vorbelastung kann eine Untersuchung schon ab dem dritten Lebens­monat sinnvoll sein.

Durch frühzeitiges Erkennen und Behandeln von Fehl- bzw. Schwach­sichtig­keiten im Kindes­alter können lebenslange, folgenschwere Schäden verhindert werden. Hierzu bieten wir eine spezielle Vorsorge­untersuchung an.

Weiterführende Informationen erhalten Sie beim Berufsverband der Orthoptistinnen Deutschlands.

Orthoptistin Frau Hennig

  • Abitur am Oken-Gymnasium in Offenburg
  • Ausbildung zur Orthoptistin an der Universitäts-Augenklinik Heidelberg
  • Studium zum Bachelor of Science 'Interprofessionelle Gesundheitsversorgung' an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg
  • Seit Januar 2017 Tätigkeit als Orthoptistin in der Gemeinschaftspraxis Dres. Kemmerling/Eckert

Orthoptistin Frau Rapp

  • Abitur am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Lauterbach/Hessen
  • Ausbildung zur Orthoptistin an der Universitäts-Augenklinik Erlangen
  • Seit Oktober 1997 Tätigkeit als Orthoptistin in der Gemeinschaftspraxis Dres. Kemmerling/Eckert

Orthoptistin Frau Döttger

  • Abitur am Stiftsgymnasium in Sindelfingen
  • Ausbildung zur Orthoptistin an der Universitäts-Augenklinik Heidelberg
  • Seit Oktober 2007 Tätigkeit als Orthoptistin in der Gemeinschaftspraxis Dres. Kemmerling/Eckert
  • Mitglied im Berufsverband der Orthoptistinnen Deutschlands (BOD)

Augenärzte Sindelfingen

Dr. med. Gudrun Kemmerling
Dr. med. Stephan Eckert

Untere Vorstadt 9
71063 Sindelfingen
Telefon:  07031 87 55 56
Fax:  07031 87 26 73
praxis@augenarzt-sindelfingen.de

Telefon­sprechzeiten

Mo bis Fr 8:30–10:30 Uhr
Mo, Di, Do und Fr 14:00–16:00 Uhr

Sollten Sie uns nicht erreichen, dürfen Sie uns Ihr Anliegen auch gerne schriftlich mitteilen.
Wir nehmen zeitnah Kontakt mit Ihnen auf.

Schreiben Sie uns

Praxisöffnungszeiten



und nach Vereinbarung

Außerhalb unserer Praxis­öffnungszeiten erreichen Sie den augenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 0180 6 07 11 22.